Historia y Arqueología Marítima

HOME

LOS PINTORES ALEMANES

Brügemann, Hermann (1822 - nach 1870)

Indice Pintores Alemanes

 

 

Hafen von Stralsund, 1866

Öl auf Leinwand, 35,7x49,9 cm; sig. u. r.: H. Brüggemann, 1866 Leihgabe: Altonaer Museum in Hamburg

Brüggemann stammte aus Stralsund, wo er als Sohn des Landschafts- und Marinemalers Johann Wilhelm Brüggemann geboren wurde. Der Vater stellte mehrfach zwischen 1828 und 1844 Strandbilder in der Berliner Akademie aus. 1845 und 1846 studierte er an der Akademie in Kopenhagen. Im 1. und 2. Quartal 1845 gehörte er der Gipsklasse der Kunstakademie an. Wie sein Vater stellte er in der Berliner Akademie (1856 und 1870) aus.

Einen Hauch der glänzenden Geschichte Stralsunds und der großen Macht und des Ansehens, die im 14. und 15. Jahrhundert ihren Höhepunkt fanden, spiegelt dieses Hafenbild wieder. Vor den imposanten Türmen der von einer tief stehenden Sonne beleuchteten Stadt versucht mit einer kaum spürbaren leichten Brise eine große Bark den Hafen zu erreichen. Leichter hat es der frühe Schraubendampfer, der mit festgemachten Segeln, eine Rauchfahne hinter sich herziehend, seinem Liegeplatz zustrebt. - Beherrscht wird das Bild jedoch von einer holländischen Schmack, wie die großen seegehenden Tjalken holländischen Ursprungs auch genannt wurden. Auf dem mit Breitfock, zwei Vorsegeln, Gaffelsegel und Gaffeltopsegel sowie Besan vollgetakelten malerischen Schiff ist die Besatzung damit beschäftigt, das Anlegen an der hölzernen Pier im Vordergrund vorzubereiten. Eine Anzahl kleiner Küstensegler und Boote voller beschäftigter Menschen beleben die romantische Szene.

 
 

Este sitio es publicado por la Fundacion Histarmar - Argentina

Direccion de e-mail: info@histarmar.com.ar