Historia y Arqueología Marítima

HOME

LOS PINTORES ALEMANES

Hünten, Franz Johann Wilhelm (1822 - 1887)

Indice Pintores Alemanes

 

 

Eis fischen auf der Elbe

Öl auf Leinwand, 24,5 x38 cm sig. u. 1.: F. Hunten aus Privatbesitz

Nach einer Lehre als Dekorationsmaler nahm der am 2. Mai 1822 in Hamburg geborene Hunten bei Friedrich Heimerdinger ersten Unterricht. Von 1847 bis 1850 war er in Düsseldorf Schüler von Hermann Mevius und Johann Wilhelm Schirmer. Er ließ sich in Hamburg nieder, machte ausgedehnte Studienreisen nach Skandinavien, Großbritannien, Belgien und Holland sowie ins Mittelmeer und widmete sich u. a. der Ausschmückung von Hapag-Dampfern mit Gemälden. Er verstarb am 2. März 1887 in Eimsbüttel.

Bevor der erste 150 PS starke Eisbrecher 1871 auf der Elbe in Dienst gestellt wurde, kam in jedem harten Winter die Schiffahrt zum Erliegen. Es blieben nur die Fischer, die vor den beschilften Ufern des Flusses ihrem Handwerk nachgingen und mühevoll mit ihren Booten das stehende Eis durchbrechen mußten.

 

 

Heimkehrende Fischerboote vor schroffer Küste

Öl auf Leinwand, 72x 117 cm sig. u, r.: Franz Hunten, 1872 Sammlung Peter Tamm, Hamburg

Wie schwierig es sein kann, selbst nach einem guten Fang die Küste zu erreichen, drückt die Stimmung dieses wolkenverhangenen Bildes aus. Mit dem sicheren Hafen hinter der steil aufragenden schroffen Felsküste vor Augen müssen die kuttergetakelten Fischerboote mühselig gegen den stürmischen Wind ankreuzen. Die herrschende Wetterlage unter dem drohenden Himmel und der bereits in kräftige Wellenkämme brechenden See erklären das Reff im Gaffelsegel des Kutters.

Este sitio es publicado por la Fundacion Histarmar - Argentina

Direccion de e-mail: info@histarmar.com.ar