Historia y Arqueología Marítima

HOME

LOS PINTORES ALEMANES

Petersen, Hans Ritter von (1850-1914)

Indice Pintores Alemanes

 

 

Dampfer »Valparaiso«

Öl auf Leinwand, 47,5x64,5 cm sig. u. r.: H. v. Petersen, 1873 Leihgabe: Hamburg-Süd

Petersen stammte aus Husum, wo er am 24.2.1850 geboren wurde. Seine Ausbildung erfolgte an der Düsseldorfer Akademie. Nach mehreren Seereisen 1885 ließ er sich in München nieder. Lange Jahre war er Präsident der Münchener Künstlergenossenschaft und Leiter der Glaspalast-Ausstellungen. Petersen gehörte zu den Malern, die vor allem die wachsende Kriegsflotte verherrlichten. Mehrfach schuf er große Panoramagemälde. Er illustrierte u. a. Reinhold von Werners Buch »Deutschlands Ruhmestage zur See«. Die Umstände seines Freitodes am 18. Juni 1914 sind nicht bekannt.

Zu den ersten Neubauten der 1871 gegründeten Hamburg-Südamerikanischen Dampfschifffahrts-Gesellschaft gehörte die Valparaiso. Der noch als Brigg mit einer vollen Besegelung getakelte Dampfer wurde 1873 auf der Reiherstiegwerft in Hamburg unter der Baunummer 241 erbaut und war bei 91,5 Meter Länge und 11 Meter Breite mit 2247 BRT vermessen. Die nach dem Woolf'sehen System arbeitende Dampfmaschine leistete 300 nominelle PS (ca. 1000 PSi).

 
 

Este sitio es publicado por la Fundacion Histarmar - Argentina

Direccion de e-mail: info@histarmar.com.ar