Historia y Arqueología Marítima

HOME

LOS PINTORES ALEMANES

PETERSEN, LORENZ (1803 - 1870)

Indice Pintores Alemanes

 

 

Bark »Luise«, 1854

Öl auf Leinwand, 50,1x71,4 cm; sig. u. r.: L. Petersen, SECIT, 1854 Leihgabe: Museum für Hamburgische Geschichte

Die unter Sturmbesegelung dargestellte Luise bietet ein gutes Beispiel für eine um die Mitte des letzten Jahrhunderts gebaute große Bark. Das schwere völlige Heck vergangener Zeit ist einem bereits einfacheren schmalen Spiegelheck gewichen. Die großen, hier doppelt gerefften Marssegel sind dagegen noch ungeteilt. Wie zu dieser Zeit üblich, führt das Schiff am Großmast ein Gaffeltrysegel, das mit einem Minimum an Segelfläche ein bequemes Beidrehen ermöglichte. Festgemachte Bramsegel, über denen in Gebieten konstant schönen Wetters sicher noch Skysegel gesetzt werden konnten, vervollständigen die hohe Segelführung

Petersen wurde am 12. September 1803 in Flensburg als Sohn eines Seemannes geboren. 1830 ließ er sich als Malermeister in Altona nieder. Der Inhaber eines Malereigeschäftes war hauptsächlich mit Anstricharbeiten für Reedereien tätig, von 1831 bis 1858 entstanden zahlreiche Schiffsporträts. Zwischen 1858 und 1869 ging er eine Maler-Kooperation mit seinem Halbbruder Peter Christian Holm ein, der auch sein Geschäftspartner war. Petersen starb am 2. Mai ^70 in Altona.

 

Este sitio es publicado por la Fundacion Histarmar - Argentina

Direccion de e-mail: info@histarmar.com.ar