Historia y Arqueología Marítima

HOME

LOS PINTORES ALEMANES

Sandrock, Leonhard

Indice Pintores Alemanes

 

An Bord gehender Lotse

öl auf Leinwand, 34x48,5 cm sig. u. r.: L. Sandrock Leihgabe: Eduard Sabatier, Verden/Aller

Noch heute ist die Schiffahrt bei Befahren schwieriger Fahrwasser und Flüsse auf die Hilfe erfahrener Lotsen angewiesen, und nur wenig hat sich an der Methode des Versetzens geändert. Dampfer mit'Hilfsbesegelung gibt es allerdings nicht mehr, und ein Tribut an die Anforderungen der Zeit und Sicherheit sind heute die hochmotorisierten Lotsenboote. An der Verantwortung und Beanspruchung des Lotsen hat sich nichts geändert.

 

Dampfer »Cap Arcona«

Öl auf Malpappe, 43x60 cm; sig. u. 1.: Leonhard Sandrock Leihgabe: Hamburg-Süd

Unter Schlepperbegleitung läuft die Cap Arcona aus dem Hamburger] Hafen aus. Der über die Toppen geflaggte formschöne Dreischornsteiner, die 27560 BRT große Cap Arcona, gehörte zu den größten und schnellsten Schiffen auf der Südamerika-Route und lief mit zwei Schrauben 20 kn. Von Indienststellung 1927 bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges hat das Schiff ca. 200000 Passagiere befördert. Das Ende für die CapArcorm kam, als im April 1945 englische Jagdbomber das vor Anker liegende; Schiff angriffen und versenkten. Von den 6000 an Bord befindlichen Menschen, darunter 5000 Häftlinge aus dem KZ Neuengamme, überlebten nur> etwa 350. Das Schiff wurde am Ort der Katastrophe verschrottet.

 

Este sitio es publicado por la Fundacion Histarmar - Argentina

Direccion de e-mail: info@histarmar.com.ar