Historia y Arqueología Marítima

HOME

LOS PINTORES ALEMANES

SCHRADER, KARLHEINZ

Indice Pintores Alemanes

 

 

Karlheinz Schrader wurde am 29.5.1925 in Hamburg-Altona geboren. Im Jahre 1942 kam er zur Kriegsmarine — Küstenschutz-See — und hatte somit die beste Gelegenheit, an den Küsten Europas die Brandungen zu studieren. Bis 1948 befand er sich in französischer Gefangenschaft, wo er vorwiegend für französische Offiziere malte, mit Unterstützung des akademischen Kunstmalers Helmut Graul-Dölau. Karlheinz Schrader ist Autodidakt und hat seit 1954 Ausstellungen in vielen Städten und namhaften Galerien wie: Galerie Clausen, Timmendorf, Galerie Koch, Hannover, Galerie Westenhoff, Timmendorfer Strand und Lübeck, Aquarius E. Witt, Travemünde, Masters Galerie, Hamburg,

sowie in verschiedenen Kunsthäusern. Seit 1962 in Hamburg-Blankenese ansässig, gehörten zu seinem Kundenkreis auch kritische Segelschiffskapitäne (Cap Hoorniers). Der persönliche Kontakt zu dem bedeutenden Marinemaler Johf* Holst und Professor Battermann ist nicht ohne Einfluß geblieben, doch hat Karlheinz Schrader unbedingt seine eigene Linie verfolgt. Seit über IQ Jahren werden seine Werke vom »Gemälde-Kabinett Unger«, München, Sylt und Bad Dürkheim, an bedeutende Privatsammlungen verkauft. Seine Arbeiten haben dadurch Liebhaber und Bewunderer in der ganzen Welt gefunden.

 

Este sitio es publicado por la Fundacion Histarmar - Argentina

Direccion de e-mail: info@histarmar.com.ar