Historia y Arqueología Marítima

HOME

LOS PINTORES ALEMANES

Unterberger, Franz Richard (1838 - 1902)

Indice Pintores Alemanes

 

 

Strandgut

 Öl auf Leinwand, 48,8 x 88,2 cm sig. u. r.: F. R. Unterberger Sammlung Bernartz Deutsches Schiffahrtsmuseum Bremerhaven

Der Sohn eines Innsbrucker Kunsthändlers wurde am 15. August 1838 geboren. Ab 1853 war er Schüler der Münchener Akademie. Er wechselte anschließend an die Akademie in Weimar, folgte seinem Lehrer Lange 1858 nach Mailand, kehrte aber bereits im nächsten Jahr nach München zurück, ehe er nach Düsseldorf ging. Er schloß sich eng Andreas und Oswald Achenbach an. Er machte mehrere Studienreisen nach Skandinavien und nach England und Schottland. 1864 siedelte er nach Brüssel über. Der naturalisierte Belgier verbrachte jedoch die Sommermonate in Neuilly-sur-Seine, wo er am 25. Mai 1902 verstarb. Seine Gemälde fanden auch in Melbourne, Minneapolis und Philadelphia museale Obhut.

Die entfesselte Natur hat sich beruhigt, der Sturm ist abgezogen und läßt das Schiff, hoch auf die felsige Küste geworfen, als bewegungsloses Wrack zurück. Scharf heben sich die Konturen des entmasteten Schiffsrumpfes gegen das unbewegte Meer ab. Einzig die Menschen beleben diese Szene. Mit Pferd und Wagen sind sie herangekommen, um den unerwarteten Reichtum abzutransportieren, bevor die Küsten wache eingreifen kann* Die Feuer in den schnell errichteten Zelten, die in Familienverbänden zusammengekommenen Menschen und die ohne Ordnung gestapelten Ladungspartien verleihen der Katastrophe volksfesthafte Züge.

 

Este sitio es publicado por la Fundacion Histarmar - Argentina

Direccion de e-mail: info@histarmar.com.ar